Bettina Ittermann

 

 

Was bisher geschah

 

Ich bin 1962 in Castrop-Rauxel geboren und anschließend in Wanne-Eickel (heute Herne) aufgewachsen und wohne jetzt in Herne-Horsthausen, in der Siedlung Pantringshof. Ich schreibe seit ca. 20 Jahren in der Schreibwerkstatt der Volkshochschule in Herne und habe eine Vielzahl von Gedichten und anderen Texten verfasst. Bisher hatte ich diese im Wesentlichen in den Lesungen der Schreibwerkstatt vorgestellt. In 2018 habe ich meine Werke gesichtet und geordnet mit dem Ziel, diese nach und nach zu veröffentlichen. Den Anfang machte dann im November 2018 der Gedichtband „Wellen schlagen gegen meine Seele“, den ich im Selbstverlag herausgegeben habe. In diesem Jahr arbeite ich an einer märchenhaften Geschichte, die zum Herbst veröffentlicht werden soll. Weiterer Stoff für Kurzprosa und Kurzgeschichten befinden sich noch in meiner Schublade.

 




 

 

 

 

Porträt in der WAZ

Nach einem Interview mit der Redakteurin Ute Eickenbusch ist am 18.12.2018  im Lokalteil von Herne & Wanne-Eickel ein Porträt erschienen.

Und sonst noch

Hauptberuflich arbeite ich als Bankkauffrau in Essen. Ich bin seit 2006 in zweiter Ehe verheiratet und hatte schon, bevor ich mit dem Schreiben anfing, die Ambition mich künstlerisch auszudrücken: Eines meiner Hobbys war das Bauchtanzen. Vielleicht habe ich auch irgendwann wieder Zeit und Gelegenheit weiterzutanzen.

Da meine Tätigkeiten sowohl in der Bank als auch beim Schreiben eher sitzend sind, mache ich zum Ausgleich gerne lange Spaziergänge mit meinem Ehemann, z.B. am Rhein-Herne-Kanal und der Emscher oder gehe ins Fitnessstudio  Sportforum in Castrop-Rauxel. Das kann ich euch guten Gewissens empfehlen! 

Und noch eine Empfehlung, wenn ihr entspannen oder euch etwas Gutes gönnen möchtet: Das Kosmetikstudio time-out in Pantringshof.

Und falls wir uns dort oder irgendwo anders treffen sollten, sprecht mich ruhig an.